Lassen Sie uns Ihren intelligenten Roboter bauen

Robotik und Automatisierung verändern die Wirtschaftswelt dramatisch. Nutzen Sie die Leistungsfähigkeit intelligenter Roboter für Ihr Unternehmen.

Wie wir helfen

 

Wir bei Motius verfügen über exzellente Hard- und Softwarekompetenz.

Unser Spezialisten Team freut sich darauf, an Ihrer Lösung zu arbeiten.

Autonomous Mobile Robots

 

Um dem hohen Automatisierungsbedarf in der Logistik- und Produktionsindustrie gerecht zu werden, sind Autonomous Mobile Robots (AMRs) in Lagerhallen und Produktionsstätten immer präsenter.

Cognition and Perception

Roboterarme

 

Roboterarme können für Produktion, Qualitätssicherung oder viele andere sich wiederholende Aufgaben verwendet werden. Wir haben Erfahrung im Bau von Industrieanwendungen im Bereich selbstlernender Kommissionier- und Palettierroboter.

Robot Structures

Wahrnehmung und Auffassungsgabe

 

Roboter mit intelligentem Verhalten zu versehen, wird als ein System verstanden, das dem Roboter die Fähigkeit verleiht, die Umgebung wahrzunehmen, zu verstehen und über sie nachzudenken. Die Schlüsselkomponenten eines Wahrnehmungssystems sind im Wesentlichen sensorische Datenverarbeitung, Datenrepräsentation (Environment Modeling) und ML-basierte Algorithmen.

Robot Structures

Ultra-leichte Roboterstrukturen

 

Wir wenden bionisches Design an, um Roboterkomponenten zu generieren. Diese leichten und robusten Strukturen verleihen dem Roboter Agilität und senken gleichzeitig den Stromverbrauch. Dies erhöht insgesamt die Leistung in jeder Bewegung.

Lassen Sie uns die Zukunft Ihres
Unternehmens neu definieren

Wir bei Motius glauben, dass neue Technologien und digitale Anwendungen das Rückgrat der intelligenten Automatisierung sind. In der Vergangenheit waren Roboter oft etwas schwer zu bedienen. In letzter Zeit sind KI-gesteuerte, autonome Roboter wirtschaftlich erschwinglicher geworden.

 

Getrieben von einer Kombination aus sinkenden Preisen und steigenden Praxisfällen können „intelligente“ Roboter nun auch in Nischenanwendungen eingesetzt werden – und für immer komplexere Aufgaben genutzt werden.

Darüber hinaus ermöglichen kollaborative Roboter eine engere Interaktion und Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine in verschiedenen Umgebungen. Basierend auf diesen und verschiedenen anderen Trends verändern Robotik und Automatisierung die Weltwirtschaft dramatisch.

 

Durch individuelle Konfigurationen lassen sich bisher manuelle, zeitaufwendige, regelbasierte und wiederkehrende Aufgaben automatisieren, um Effizienz und Qualität zu steigern und damit Kosten zu senken. Wir helfen unseren Kunden die neuesten Technologien zu nutzen um ihre Arbeitsweise zu verändern.

Mit der Hardware- und Softwareentwicklungsunterstützung für unsere autonomen LED-Wände fühlen wir uns bei Motius sehr gut aufgehoben. Die pragmatische, zuverlässige und vor allem hochprofessionelle Zusammenarbeit begeistert uns immer wieder aufs Neue! Und: Zu guter Letzt – es macht Spaß mit diesen Jungs zu arbeiten

— Volker Zetsche, CEO AUMOVIS

Mit neuen Technologien und talentierten Mitarbeitern geht Motius Probleme auf einzigartige Weise an. Sie haben uns geholfen, zuerst die gesamte Palette modernster technologischer Lösungen zu erkunden und dann zu dem Ergebnis zu gelangen, das wir am Anfang definiert haben.

 

— Martin Pitsch, HILTI

Robotische Innovation mit der AUMOVIS LED-Wand

n der Veranstaltungsbranche gibt es keine ähnlichen Produkte. Dies führte dazu, dass der Entwicklungsprozess der LED-Wand bei null begann. Bei der agilen Produktentwicklung galt es, die Kosten gering zu halten und gleichzeitig eine Hightech-Lösung zu konzipieren. Die physikalischen Einschränkungen auf der Hardwareseite und die spezifischen Sicherheitsanforderungen dieses Produkts waren weitere Herausforderungen. Das multidisziplinäre Motius-Team, das für dieses Projekt ausgewählt wurde, hatte einen strengen Zeitplan und übertraf die komplexe Robotik, die involviert war. Die endgültige AUMOVIS LED-Wand ist nun Dekra-zertifiziert, welches eines der wichtigsten Prüfgütesiegeln ist. Sie wird auch von der Bundesregierung als bedeutende Innovation gefördert.
2019-mockup-099

Wie wir arbeiten

 

Bei Motius haben wir einen eigenen Ansatz entwickelt, um Hardware-Projekte zu bearbeiten, die stark mit Software verbunden sind. Wir nennen es „Agiles System Engineering“. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine Lösung auf jedem Reifegrad – von der Konzeptentwicklung bis zum Produkt-Rollout.

01

Agile Systems Engineering und Rapid Prototyping

Zukünftig wird jede Hardware auch eine Softwarekomponente haben. Umso wichtiger wird schnelles Prototyping mit kurzen Iterationszyklen. Dies ist jedoch auch eine große Herausforderung, da es bei der Hardware meist deutlich mehr Abhängigkeiten gibt: Sind die benötigten Teile auf Lager? Wie lange sind die Versandzeiten? Erfüllt die Hardware wirklich die Anforderungen? Und wann planen Sie, Bestellungen aufzugeben?
Rapid Prototyping ist also eine echte Herausforderung. In der Robotik geht es meist um komplexe Produkte, die sich aus Elementen aus interdisziplinären Bereichen zusammensetzen. Motius ermöglicht Ihnen schnelle Entwicklungs- und Testzyklen sowie enorm hohe Benutzerinteraktions- und Feedbackzyklen. In unseren Hardwareprojekten etablieren wir gemeinsame agile Software-Praktiken.

02

Motius Projekt-Phasen

Egal wie klar Ihre Projektidee ist, wir erarbeiten sie gemeinsam. Sie können sich mit einem bestehenden Problem, einem bestehenden Produkt oder auch nur einer ersten Idee an uns wenden. Abhängig von der Anfangsphase entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen Ideen, um Ihr Problem zu verstehen und den besten Ansatz für die Integration neuer Technologien zu skizzieren. Unsere Phasen reichen von Ideenfindung & Konzeptentwicklung, Systemdesign, Proof of Concept und Minimum Viable Product bis hin zur vollständigen Produkteinführung. Auch nach dem Roll-out bieten wir eine Support-Phase, um sicherzustellen, dass Ihre Lösung perfekt integriert ist.

Motius Insights

Robotik

Optimierung der Wartungsprozesse beschädigter Tragflächen

 

Die Reparatur von Flugzeugen nach Schäden durch Fremdkörper (FODs) ist entscheidend, aber komplex und kompliziert. MTU, Deutschlands führender Triebwerkshersteller, strebte nach einer automatisierten Lösung mit dem Potenzial, kurz FODs, zuverlässig und effizient zu überprüfen und zu reparieren. In diesem Projekt entwickelte Motius einen Proof of Concept um zu zeigen, dass ein Miniaturroboterarm die Automatisierung des Prozesses mit seinen komplexen technologischen Anforderungen ermöglicht.

Robotik

Selbstgebaute Fahrerlose Transportsysteme – Business Case von Motius

 

Um dem hohen Automatisierungsbedarf in der Logistik- und Produktionsindustrie gerecht zu werden, werden Automated Guided Vehicles (FTS) immer häufiger in Lagerhallen und Produktionsstätten eingesetzt. Wir haben einen Business Case für unseren Kunden erstellt, womit ein eigenes fahrerloses Transportsystem gebaut werden kann, und haben die Architektur mit modernsten kostengünstigen Komponenten und Technologien entworfen.

 

Industrieroboterarm – Motius Discovery Conference

 

Im Rahmen unserer ersten Discovery Week im Jahr 2021 haben wir neue Möglichkeiten evaluiert, um unseren Kunden kostengünstigere Industrieroboterarme anzubieten. Das Ergebnis? Unser Motee Nikolas Engelhardt hat diese Woche „Horst“ bewertet. „Horst“ ist nicht nur ein typisch deutscher Vorname, sondern steht für „Highly Optimized Robotic Systems Technology“. Nikolas erklärt auch den Unterschied zwischen „Robotern“ und „Cobots“ (kollaborative Roboter), ihre Eigenschaften, Anwendungsfälle, Vor- und Nachteile.

Bereit, mit uns zusammenzuarbeiten?

 

Vereinbaren Sie mit uns einen kurzen, kostenlosen Anruf damit wir mehr über Sie, Ihre Ideen und Möglichkeiten erfahren können.

Möchten Sie mehr erfahren?

 

Wie Sie wahrscheinlich bereits wissen, gehört Forschung und Entwicklung zu den Kernaktivitäten von Motius. Gerne geben wir auch unser Wissen weiter, damit Sie sich schnell einen Überblick über die wichtigsten Technologietrends verschaffen können. Mit wenigen Klicks erhalten Sie diese in Ihre Mailbox!

 

  • Lernen Sie die grundlegenden Begriffe & Definitionen der Technologien kennen
  • Technischer Aufbau: So legen Sie los
  • Use-Cases: Wo ist der Einsatz dieser Technologien sinnvoll?

Rapid Hardware Prototyping

 

Erfahren Sie die wichtigsten Dinge über Rapid Hardware Prototyping.

How to Develop Embedded Systems

 

Erfahren Sie die wichtigsten Dinge zur Entwicklung von embedded systems.

Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten

allianz
trumpf
bmw